______________________________

AJA ist der Dachverband gemeinnütziger Jugendaustausch in Deutschland

Der Dachverband AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch – wurde im Jahr 1993 gegründet, um die Öffentlichkeit besonders auf die Bildungswirkung von langfristigen Jugend- und Schüleraustauschprogrammen aufmerksam zu machen, zu informieren und den Ausbau fördernd mitzugestalten. Gleichzeitig gibt der AJA umfassende Informationen rund um den Jugendaustausch heraus.

Seit Jahrzehnten leisten die Organisationen des AJA mit weltweitem Jugendaustausch einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und zum zivilgesellschaftlichen Engagement. Der AJA setzt hierfür Qualitätsstandards und vertritt die Interessen des internationalen Jugendaustauschs zur Förderung von langfristigem Jugend- und Schüleraustausch. Auf der Grundlage gemeinsamer Qualitätskriterien für den internationalen Jugendaustausch haben sich folgende Organisationen AJA zusammengeschlossen:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Aubiko e.V.
Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
Experiment e.V.
Open Door International e.V.
Partnership International e.V.

Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. 
Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH


Bund beschließt finanzielle Hilfe für die Zivilgesellschaft

Berlin, 02.07.2020 – Der Deutsche Bundestag hat heute im Rahmen des zweiten Nachtragshaushalts 2020 Unterstützung für den gemeinnützigen Schüleraustausch beschlossen. Diese Hilfe ist notwendig, um den Organisationen bei der Bewältigung der Corona-Krise zu helfen und deren Fortbestand auch nach der Corona-Pandemie zu sichern.

Mehr Infos


AJA-Stipendium – Jetzt bewerben 

Die AJA-Organisationen vergeben für das Programmjahr 2021/2022 (Ausreise im Sommer 2021) insgesamt acht Teilstipendien für ein Schulhalbjahr bzw. Schuljahr in einem von über 50 Ländern* weltweit.

Mehr zum AJA-Stipendium 


Internationaler Schüler- und Jugendaustausch in historischer Krise: Austauschorganisationen und Bildungsträger brauchen Soforthilfen in der Corona-Krise

75 Jahre nach Kriegsende: gemeinsame Erklärung zum internationalen Schüler- und Jugendaustausch

Mehr Infos


Webinar: Neustart für den europäischen Schüler- und Jugendaustausch

Wann wird internationaler Schüleraustausch wieder möglich sein? Darüber diskutieren am Donnerstag den 30.4. Lea Sedlmayr (Bayerischer Jugendring), Dr. Uta Wildfeuer (AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch), Jantje Theege (YFU Deutschland) mit Florian Siekmann, MdL und Beate Walter-Rosenheimer, MdB (Bündnis’90/Grüne) und allen Interessierten im Webinar.

Mehr Infos


Zukunftswerkstatt 4.0 – Zukunft des Ehrenamts im digitalen Format

Das Ehrenamt spielt im internationalen Schüleraustausch eine wesentliche Rolle. Viele gemeinnützige Organisationen in diesem Bereich verfügen über starke und über Jahrzehnte gewachsene Ehrenamtsstrukturen- und Netzwerke. Wie sich aktuelle Entwicklungen und gesellschaftlicher Wandel auf die Arbeit mit Ehrenamtlichen auswirken, untersucht die am 30.4. stattfindende digitale Zukunftswerkstatt. 

Mehr lesen


COVID-19 bedroht den Fortbestand des gemeinnützigen Schüleraustausches

Berlin, 24.3.2020, Die gemeinnützigen Schüleraustauschorganisationen stehen durch den Ausbruch der Corona-Pandemie vor einer ungewissen Zukunft. Die finanziellen Auswirkungen auf den Bereich des internationalen Schüleraustausches sind bereits jetzt immens. Der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch (AJA) fordert umfassende staatliche Unterstützung für gemeinnützige Träger.

Aufruf lesen


Weitere Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) im internationalen Schüleraustausch

Berlin, 18.03.2020, Statement vom AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch zur aktuellen Lage.

Statement lesen

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) im internationalen Schüleraustausch

Berlin, 10.3.2020 Gemeinsames Statement des AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch sowie des Deutschen Fachverband High School (DFH) zum Umgang mit dem Coronavirus in den Mitgliedsorganisationen.

Statement lesen


Stellenausschreibung:

der IJAB, bei dem auch der AJA Mitglied hat folgende Stelle ausgeschrieben

Zur Ausschreibung 


AJA sucht ab sofort eine*n Praktikant*in 

Wir suchen ab sofort für die Dauer von drei Monaten (Vollzeit oder Teilzeit) eine Praktikantin oder einen Praktikanten für unser Büro in Berlin. Hier geht es zur Ausschreibung…

______________________________

Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH wird achtes Mitglied im AJA

Nach der Aufnahme von aubiko e.V. im vergangenen Jahr vergrößert sich der AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch gGmbH in diesem Jahr erneut: Volunta, gemeinnützige Gesellschaft des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen ist seit Oktober 2019 achtes Mitglied im Dachverband der gemeinnützigen Schüleraustauschorganisationen. Lesen Sie hier mehr zu unserem neuen Mitglied…

______________________________

Der Startschuss für das Projekt Schule:Global ist gefallen

Mit dem Projekt Schule:Global soll eine engere Zusammenarbeit von Schule und außerschulische Trägern im Bereich der interkulturellen Bildungsarbeit gefördert werden. Junge Menschen sollen befähigt werden sich in der globalisierten Welt zurechtfinden und diese aktiv mitgestalten. Lesen Sie hier mehr zu unserem Projekt

______________________________

Stellungnahme des AJA zur Servicestudie Schüleraustausch-Organisationen

Aus aktuellem Anlass nimmt der AJA Stellung zur kürzlich veröffentlichten Servicestudie Schüleraustausch-Organisationen des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) und zum Umgang mit externen Siegeln.

Hier geht es zur vollständigen Stellungnahme

______________________________

Aktionswoche #internationalheart

Vom 16. bis 22. September 2019 findet die bundesweite Aktionswoche „#internationalheart“ statt, für mehr Sichtbarkeit und Anerkennung des Europäischen und internationalen Jugendaustausches. Die Aktionswoche #internationalheart wird von einem breiten Bündnis von Trägern, Verbänden und Organisationen unterstützt, die im Bereich der Internationalen Jugendarbeit aktiv sind. Auch der AJA und seine Mitgliedsorganisationen unterstützen die Aktionswoche wieder. Mehr…

______________________________

Noch bewerben: AJA-Stipendien für internationalen Schüleraustausch

Am 01.05.2019 fiel der Startschuss für die Bewerbungsphase um die AJA-Stipendien für internationalen Schüleraustausch. Zahlreiche Bewerbungen sind bereits eingegangen.
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 15. November 2019 um eines von insgesamt fünf 5 Teilstipendien im Wert von 50% des Programmpreises in einem von 50 Ländern weltweit bewerben. Mehr…

______________________________

Weltweiser-Studie zum Schüleraustausch

Die neue Studie vom weltweiser-Verlag zum Schüleraustausch, an der sich auch die AJA-Organisationen beteiligen, ist online. Darin finden sich viele interessante Fakten und Entwicklungen zum Schüleraustausch. Mehr…

______________________________

AJA vergibt Praktikumsstelle

Wir suchen ab September 2019 für die Dauer von drei Monaten (Teilzeit) eine Praktikantin / Praktikanten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement. Mehr…

______________________________

Experiment e.V. übernimmt als erste Austauschorganisation CO2-Kompensation für Flugreisen

die AJA-Mitgliedsorganisation Experiment e.V. hat kürzlich eine Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation Atmosfair bekanntgegeben. In Zukunft werden Flugreisen, die durch von Experiment e.V. angebotene interkulturelle Austauschprogramme stattfinden, mit einer Klimaschutz-Spenden kompensiert. Experiment e.V. übernimmt dabei 50% des Beitrags, die Fluggäste die anderen 50%. Mehr…

 

______________________________

Dr. Uta Wildfeuer als Expertin für Qualität im Jugendaustausch zu Gast in Benin im Rahmen der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative

Vom 25. bis 28. März 2019 war die Geschäftsführerin Dr. Uta Wildfeuer vom Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch (AJA) zu einem Workshop für Qualitätsmanagement im Freiwilligendienst und Jugendaustausch in Ouidah, Benin eingeladen. Organisiert wurde der Workshop von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem staatlichen Office Béninois des Services De Volontariat des Jeunes (OBSVJ) (Beninisches Büro für Jugendfreiwilligendienste) im Rahmen der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative. Mehr…

______________________________

Schüleraustausch als Instrument gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung

Die Tatsache, dass in Deutschland zunehmend Menschen anderer Herkunft, Hautfarbe oder kultureller Prägung lautstark und öffentlich beleidigt und verfolgt werden, erfüllt uns mit großer Sorge. Diese gesellschaftlichen Tendenzen können und wollen wir nicht unkommentiert lassen. Wir stellen uns gegen all jene, die Menschen bestimmter Herkunft, kultureller und sozialer Prägung gezielt diskreditieren und ausgrenzen. Hass und Diskriminierung jeglicher Art lehnen wir zutiefst ab. Mehr…

______________________________

Zugangsbarrieren für Jugendliche zum Langfristigen Schüleraustausch- AJA setzt sich ein!

Im Jahr 2018 entstand in Zusammenarbeit des AJAs mit der TU Berlin im Rahmen eines Seminars des Masterstudiengangs „Bildungswissenschaften – Organisation und Beratung“ eine Bedarfsanalyse über Zugänge Jugendlicher nicht-gymnasialer Schulformen zu langfristigen Austauschprogrammen.

Ergebnisse werden hier zusammengefasst.

______________________________

AJA gewinnt neues Mitglied: Aubiko e.V.

AJA freut sich, dass der Hamburger Verein Aubiko e.V. seit Oktober 2018 Teil des AJA ist. Die vier Gründungsmitglieder AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., Deutsches Youth for Understanding Komitee e.V. (YFU), Experiment e.V. und Partnership International e.V.  haben den AJA 1993 gegründet. Im Jahr 2008 schließt sich auch der Rotary Jugenddienst e.V dem Dachverband an und 2009 kommt die Organisation Open Door International e.V. hinzu. Nun, fast 10 Jahre später, tritt Aubiko e.V. als siebte Mitgliedsorganisation dem AJA bei.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung.

______________________________