Gemeinnützigkeit im Schüleraustausch

Die Mitgliedsorganisationen des AJA

Die gemeinnützigen Mitgliedsorganisationen des AJA organisieren weltweit in über 50 Ländern langefristige Schüleraustauschprogramme. Das Selbstverständnis des AJA liegt in der Qualität der Austauschprogramme. Diese zeichnen sich aus durch:

  • Expertise und Erfahrung der Austauschorganisationen
  • Gemeinnützigkeit und Ehrenamtlichkeit
  • Austausch in über 50 Länder weltweit
  • Möglichkeit, Gastfamilie für Austauschschüler zu werden
  • Transparenz in Kosten und Leistungen
  • Auswahl, Betreuung und Sicherheit aller Programmteilnehmenden

Austausch ist dabei für die AJA-Organisationen keine Einbahnstraße: Jugendliche aus über 50 Ländern weltweit in Gastfamilien in Deutschland aufzunehmen, ist ebenso wichtig für das Selbstverständnis der AJA-Organisationen wie die Entsendung von Schülerinnen und Schülern aus Deutschland in andere Länder.

Unsere Mitglieder

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS – das steht für „American Field Service“. Der Name geht zurück auf eine Gruppe amerikanischer Sanitätswagenfahrer, die als Freiwillige im ersten und zweiten Weltkrieg eigenständig Krankentransporte auf den Schlachtfeldern organisierten – den „Field Service“. 1948 – drei Jahre nach Kriegsende – schlug AFS eine erste Brücke für deutsche Jugendliche in die USA und begann mit seinen Austauschprogrammen. Seit über 70 Jahren hilft AFS seither jungen Menschen, ihren Horizont zu erweitern, ihre Perspektiven zu verschieben und in Kontakt mit anderen Kulturen zu treten. Wir fördern so Toleranz, Gemeinschaft und letztlich Frieden.

Heute ist AFS eine der größten und ältesten gemeinnützigen Jugendaustauschorganisationen weltweit. Aus der rein amerikanischen Organisation ist eine globale Gemeinschaft mit über 60 AFS-Partnern geworden. Die deutsche Organisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. Neben dem Schüleraustausch und dem Gastfamilienprogramm ermöglicht AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder.

AFS e.V. ist Gründungsmitglied des AJA, Geschäftsführer ist Marcel Krause.

Aubiko e.V. – Verein für Austausch, Bildung und Kommunikation

Austausch, Bildung und Kommunikation im globalen und interkulturellen Kontext – mit dieser Zielstellung wurde aubiko e.V. gegründet. aubiko e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg und versteht sich als Kulturmittler. Unser Anliegen ist es, Begegnungen zur interkulturellen Verständigung zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Dazu organisieren wir individuellen Schüleraustausch, Jugendbegegnungsprojekte für Schulklassen, Sprachkurse für Kinder und Jugendliche, Lehrerfortbildungen und interkulturelle Trainings, Bildungsreisen für Jung und Alt und viele weitere Projekte. Getragen wird unser Verein zudem durch vielseitiges ehrenamtliches Engagement

Aubiko e.V. ist dem AJA im Jahr 2018 beigetreten. Geleitet wird der Verein durch den Vorstand Friederike Krause und Julia Birnbaum-Crowson.

Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH

Volunta ist ein gemeinnütziger Träger für Freiwilligendienste des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen. Sie beraten, unterstützen und begleiten junge Menschen, die einen Freiwilligendienst in Hessen oder im Ausland absolvieren, die am Volunta- Schüleraustauschprogramm teilnehmen oder sich für kurze Zeit für soziale Projekte im Ausland engagieren wollen.

Schüleraustauschprogramme stärken Toleranz, Kritik- und Kooperationsfähigkeit und ermöglichen frühzeitig interkulturelles und globales Lernen. Aus diesem Grund bietet Volunta seit über einem Jahrzehnt ein besonderes Auslandsschuljahr an. Neben Schulbesuch und Leben in einer Gastfamilie engagieren sich die Jugendlichen in sozialen Einrichtungen. So lernen sie  ihr Gastland aus einer einzigartigen Perspektive kennen und fördern und fordern ihre Sozialkompetenz.

Damit interkultureller Austausch keine Einbahnstraße ist, setzt sich Volunta dafür ein, dass Freiwillige und Austauschschüler/-innen aus dem Ausland nach Deutschland kommen.

Volunta ist dem AJA im Oktober 2019 beigetreten. Geschäftsführer ist Peter Battenberg.

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)

1957 von ehemaligen Austauschschülerinnen und -schülern gegründet, ist Youth For Understanding (YFU) heute eine der ältesten und größten gemeinnützigen Austauschorganisationen weltweit. YFU Deutschland hat sich bewusst auf langfristigen Schüleraustausch spezialisiert. Dabei können Jugendliche aus Deutschland ein halbes oder ganzes Schuljahr in einem von rund 40 Ländern auf der ganzen Welt verbringen. Vor Ort besuchen sie die Schule und leben in einer Gastfamilie, die u.a. aufgrund gemeinsamer Interessen und Hobbys für sie ausgewählt wurde. Großen Wert legt YFU auf eine persönliche Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Gastland sowie den Bildungscharakter der Programme: Alle Teilnehmenden werden besonders ausführlich auf ihr Austauscherlebnis vorbereitet und besuchen auch im Gastland begleitende Seminare.

YFU empfängt darüber hinaus jährlich rund 550 Jugendliche aus anderen Ländern in Deutschland, die hier ein halbes oder ganzes Jahr in einer Gastfamilie leben.

Gemeinsam mit Partnerorganisationen in über 50 Ländern setzt sich YFU Deutschland für interkulturelle Bildung und Toleranz ein.

YFU e.V. ist Gründungsmitglied des AJA, Geschäftsführer ist Knut Möller.

Experiment e.V.

Auf einer Jugendkonferenz des Völkerbundes stellte der US-Amerikaner Donald B. Watt fest, dass die erhoffte Annäherung nicht stattfand, weil sich die Vertreter*innen in ihren nationalen Gruppen isolierten. Ernüchtert heimgekehrt entschloss sich Watt, eine neue Bewegung ins Leben zu rufen: „The Experiment in International Living“. Mit Gleichgesinnten begann er 1932, Studienreisen nach Frankreich und Deutschland zu organisieren, in deren Mittelpunkt Familienaufenthalte (Homestays) standen.

„The Experiment in International Living“ ist die älteste Austauschorganisation der Welt. Der internationale Dachverband umschließt 10 Organisationen auf allen Kontinenten und organisiert Schüleraustausch mit 28 Ländern. In Deutschland ist Experiment e.V. seit 1952 registriert und als gemeinnützig anerkannt. Experiment e.V. bietet neugierigen Reisenden jeden Alters und aus aller Welt interkulturelle Austauschprogramme ab einer Woche bis zu einem ganzen Jahr. Kooperationspartner sind unter anderem der Deutsche Bundestag, der US-Kongress, das BMZ, das Auswärtige Amt und das Goethe Institut.

Experiment e.V. ist Gründungsmitglied des AJA, Geschäftsführerin ist Bettina Wiedmann.

Open Door International e.V.

Open Door International e.V. (ODI) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Köln, der seit über 35 Jahren Austauschprogramme für Jugendliche und Erwachsene in und aus aller Welt organisiert. ODI setzt sich für die Förderung des friedlichen Zusammenlebens der Menschen weltweit und für die Überwindung von Vorurteilen und Grenzen ein.

Aus diesem Grund führt ODI zahlreiche interkulturelle Begegnungen für Jugendliche und Erwachsene unabhängig von ihrer sozialen, kulturellen und religiösen Herkunft durch. Die Bandbreite der Programme reicht von Freiwilligendiensten bis hin zu Schüleraustauschprogrammen und von Gastfamilienprogrammen in Deutschland bis zu Kurzzeitprogrammen im Ausland. Hierbei ist es ODI ein Anliegen, möglichst vielen Menschen die Teilnahme an einem Austauschprogramm zu eröffnen, auch im Rahmen umfangreicher Stipendienprogramme. ODI legt zudem großen Wert auf eine intensive Vor- und Nachbereitung der Programme, die mit Unterstützung von Ehrenamtlichen durchgeführt werden.

Open Door International e.V. ist dem AJA im Jahr 2009 beigetreten, Geschäftsführerin ist Britta Schwarz.

Partnership International e.V.

Partnership International e.V. ging aus der Fulbright-Gesellschaft hervor, die der US-Senator J.W. Fulbright anregte. 1952 initiierte der amerikanische Politiker in den USA einen Stipendienfonds zur Finanzierung von akademischen Austauschprogrammen für Studenten und Hochschullehrer aus dem Ausland. Einige Jahre später, Anfang der 60er Jahre, gründeten ehemalige deutsche Fulbright-Stipendiaten die Fulbright-Gesellschaft in Köln. Aus ihr entwickelte sich als eigenständige Organisation Partnership International e.V.

Der Verein bietet Austauschprogramme für junge Menschen unterschiedlichster Herkunft in und aus allen Teilen der Welt, unter anderem einjährige Schüleraustauschprogramme, Schulpartnerschaften, Schulleiterfortbildungen, Sprachenprogramme und verschiedene Kurzzeitprogramme.

Partnership International e.V. ist Gründungsmitglied des AJA, Geschäftsführer ist Rüdiger Muermann.

Rotary Jugenddienst Deutschland e.V.

Rotary IntRotary Youth Exchangeernational ist eine Organisation von Angehörigen aller Berufe, die sich weltweit vereinigt haben, um humanitäre Dienste zu leisten, die Jugend zu fördern und sich für Frieden und Völkerverständigung einzusetzen. Eines der Programme, um diese Ziele zu erreichen, ist der seit 1929 stattfindende Schüleraustausch. Die Teilnehmer gehen als Botschafter des guten Willens und der Verständigung in mehr als 60 Länder, damit fördert Rotary International eines der größten Austauschprogramme weltweit.

Die deutschen Rotary Clubs beteiligen sich seit 1950 an den Austauschprogrammen. Organisiert werden der Jahresaustausch, Camps und Familienaufenthalte während der (Sommer-)Ferien für 16- bis 18-jährige Jugendliche und ein „New Generations Exchange“ für 18- bis 25-jährige junge Erwachsene. Alle Programme beruhen auf Gegenseitigkeit. Der Rotary Jugenddienst Deutschland e. V. (RJD) wurde als Zusammenschluss der Austauschprogramme der 14 deutschen Rotary Distrikte im Jahr 2006 gegründet (mittlerweile sind es 15 Rotary Distrikte).

Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. ist  dem AJA im Jahr 2008 beigetreten, 1. Vorsitzender ist Helmut Lanfermann.

Mehr zum Thema

Schule:Global

Mit dem Projekt Schule:Global fördern wir interkulturelle Bildungsarbeit an den Schulen.

Zum Projekt

Aktuelles
Die AJA Pressemeldungen. Erfahre mehr über die tägliche Arbeit des AJA in den unterschiedlichen Themenbereichen.

Mehr lesen

AJA-Stipendien
Um den Zugang zum Schüleraustausch zu erleichtern, vergeben die AJA-Organisationen pro Programmjahr Stipendien.

Mehr lesen

Qualität
Die Sicherung der Qualität im Schüleraustausch ist das erklärte Ziel der AJA-Mitglieder. Dazu wurden Qualitätskriterien definiert.

Mehr erfahren