Weitere Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) im internationalen Schüleraustausch

Berlin, 18.03.2020

AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch beobachtet intensiv die derzeitigen Entwicklungen zum Coronavirus in Deutschland und weltweit. Am 17.03.2020 hat das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland eine globale Reisewarnung herausgegeben. Die Einschnitte, die es in Deutschland, aber auch in anderen Ländern weltweit, sowohl für das Privatleben als auch für unsere Arbeit gibt, verlangen von uns große Anstrengungen. In dieser Zeit müssen wir alle zusammenstehen, um ruhig, aber entschlossen dazu beizutragen, die Pandemie zeitnahe zu beenden. Hierfür brauchen wir alle die größtmögliche Unterstützung von allen Seiten.

Alle Kolleginnen und Kollegen in unseren Austauschorganisationen stehen in ihrer täglichen Arbeit vor sehr großen Herausforderungen. Dabei hat die Sicherheit aller Programmteilnehmenden und der Mitarbeiter*innen in den Organisationen und ihren Kooperationspartnern in den Mitgliedsorganisationen des AJA oberste Priorität. Die Mitgliedsorganisationen stehen in engem Kontakt mit ihren Programmteilnehmenden und Gastfamilien in Deutschland und weltweit.

Interkultureller Austausch, gesellschaftlicher Zusammenhalt und grenzübergreifende Verständigung sind gerade in Zeiten wie diesen enorm wichtig. Der AJA und seine Mitgliederorganisationen setzen sich weiter für den individuellen Schüleraustausch, die Förderung des interkulturellen Austauschs, der interkulturellen Bildung und des gesellschaftlichen Engagements ein. Darum arbeiten unsere Mitgliedsorganisationen zum jetzigen Zeitpunkt daran, dass das Programmjahr 2020/2021 wie geplant ablaufen kann.

AJA empfiehlt allen Teilnehmenden, ihren Gastfamilien und den vielen ehrenamtlich Aktiven von internationalen Schüleraustauschprogrammen nach wie vor, den aktuellen Empfehlungen zur Vorbeugung einer Ansteckung zu folgen und sich über den aktuellen Stand in ihren Gastländern zu informieren. Für weitere Fragen und Informationen steht Ihnen die durchführende Austauschorganisation gerne zur Verfügung. 

Weiterführende Informationen zum Coronavirus erhalten Sie hier:

Robert Koch-Institut:                         
https://www.rki.de/  

Bundesgesundheitsministerium: 
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/  

Auswärtiges Amt:                              
https://www.auswaertiges-amt.de/

Über AJA: AJA ist der Dachverband gemeinnütziger Jugendaustausch. Seine Mitglieder führen – gestützt auf ehrenamtliches Engagement – weltweit langfristige und bildungsorientierte Schüleraustauschprogramme durch. Unabhängig von Hautfarbe, Religion und politischer Überzeugung sollen das interkulturelle Lernen, Verständigung, Toleranz und der Respekt für unterschiedliche Lebensweisen gefördert und damit Friedensbemühungen unterstützt werden.


Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email