Nordrhein-Westfalen

Die Anerkennung eines Auslandsschuljahres während der Einführungsphase (Klasse 10 im 12-jährigen Bildungsgang, Klasse 11 im 13-jährigen Bildungsgang) ist bei entsprechendem Leistungsstand mit Einverständnis der Schulleitung möglich. Am wichtigsten ist daher die Beratung an der eigenen Schule.
Der mit dem Zeugnis am Ende der Einführungsphase verbundene Abschluss („mittlerer Schulabschluss“) wird nach erfolgreichem Durchgang durch das erste Jahr der Qualifikationsphase erworben.

AJA-Informationsflyer zur Anerkennung von Auslandsschuljahren in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen

Die wichtigsten Informationen sind im AJA-Flyer zusammengefasst, der hier als pdf-Datei heruntergeladen werden kann: „Für ein Schuljahr ins Ausland – so geht’s in Nordrhein-Westfalen!“ (Stand 2013).
Schulen und Interessierte können den Flyer kostenfrei beim AJA bestellen.

Originaltexte der Verordnung und Verwaltungsvorschriften

Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe (APO-GOSt) [vom 5. Oktober 1998, zuletzt geändert durch Verordnung vom 12. März 2009], siehe § 4 Auslandsaufenthalte.
Diese Verordnung gilt für Schülerinnen und Schüler, die ab dem Schuljahr 2010/2011 nach Schulzeitverkürzung an Gymnasien in die gymnasiale Oberstufe eintreten (Schulzeit 12 Jahre).
Sie gilt ebenso für Schülerinnen und Schüler an Gesamtschulen, die ab dem Schuljahr 2011/2012 in die gymnasiale Oberstufe eintreten (Schulzeit 13 Jahre).

Ergänzende Einzelheiten zu § 4 Auslandsaufenthalte der APO-GOSt enthalten die Verwaltungsvorschriften zur Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe (VVzAPO-GOSt) [RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 18. November 2006, zuletzt geändert durch Verordnung vom 12. März 2009, gültig ab 01. August 2010].

Baden-Württemberg Hamburg Rheinland-Pfalz
Bayern Hessen Saarland
Berlin Mecklenburg-Vorpommern Sachsen
Brandenburg Niedersachsen Sachsen-Anhalt
Bremen Nordrhein-Westfalen Schleswig-Holstein
Thüringen