Britta Schwarz, AJA-Sprecherin im Jahr 2017

Britta Schwarz war im Schuljahr 1990/91 als Austauschülerin in Alabama, USA. Der Kontakt zu ihrer Gastfamilie besteht bis heute. Auch die eigene Familie öffnete immer wieder ihr Haus für Gastkinder aus aller Welt. Seit dem Austauschjahr engagierte sie sich ehrenamtlich für den Schüleraustausch und blieb diesem Engagement auch während ihres Jurastudiums  verbunden.

Nach weiteren Auslandsaufenthalten im Rahmen des Studiums und Referendariats in Frankreich, England und Indien trat sie eine Stelle in einem gemeinnützigen Verein an, der die Entwicklung des Rechtsstaates vor allem in Ost- und Südosteuropa fördert. Im Jahr 2012 hat sie die Geschäftsführung von Open Door International e.V. (ODI) in Köln übernommen.

Sie schätzt es, Teil eines gemeinnützigen Vereins zu sein, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine einzigartige Tür – in die Welt hinaus und nach Deutschland hinein – öffnen kann. Dem wachsenden Nationalismus in der Welt möchte sie viele Austauscherlebnisse entgegen setzen, die interkulturelles Verständnis für einander ermöglichen.