Berlin

Im Bildungsgang mit 13 Jahren bis zum Abitur kann ein Auslandsschuljahr während der Einführungsphase (11. Klasse) auf Antrag in Berlin angerechnet werden. Die Entscheidung trifft die Schulleitung. In der Qualifikationsphase ist zudem die Anrechnung des ersten Kurshalbjahres durch die Schulleitung möglich, wenn nach Durchführung von Aufnahmeprüfungen in den Prüfungsfächern und Übernahme der im Ausland erbrachten Leistungen eine erfolgreiche Fortführung des Bildungsgangs erwartet werden kann.
Im Bildungsgang mit 12 Jahren bis zum Abitur kann das im Ausland verbrachte Jahr bei einer Beurlaubung in der Jahrgangsstufe 10 anerkannt werden, wenn

• nach der Rückkehr an der Prüfung zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (MSA) teilgenommen wird, oder

• die zentralen schriftlichen Prüfungen bei einer von der Schulaufsichtsbehörde als geeignet anerkannten deutschen Institution im Ausland abgelegt und nach Rückkehr die weiteren Prüfungen bzw. Prüfungsteile absolviert werden.

Sollte keine entsprechende Institution zur Verfügung stehen, kann eine Prüfung in besonderer Form absolviert werden (siehe hierzu § 39 Absatz 6 Sek I-VO). Nach Rückkehr entscheidet die Schulleitung über die Anerkennung des Auslandsschuljahres. Voraussetzung ist jeweils auch, dass die in der Jahrgangsstufe 10 im Ausland erbrachten Leistungen als Jahrgangsleistungen anerkannt werden können.
Ein im Ausland verbrachtes Jahr während der Einführungsphase kann anerkannt werden, wenn die im Ausland erbrachten Leistungen anerkannt werden können.

AJA-Informationsflyer zur Anerkennung von Auslandsschuljahren in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin

Die wichtigsten Informationen sind im AJA-Flyer zusammengefasst, der hier als pdf-Datei heruntergeladen werden kann: „Für ein Schuljahr in Deutschland – so geht’s in Berlin!“ (Stand 2012).
Diesen Flyer hat der AJA in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft erstellt. Schulen und Interessierte können den Flyer kostenfrei beim AJA bestellen.

Originaltexte der Verordnungen

Verordnung über die gymnasiale Oberstufe (VO-GO) [vom 18. April 2007, zuletzt geändert am 11. August 2011], siehe § 8 Auslandsaufenthalt.

Verordnung über die Schularten und Bildungsgänge der Sekundarstufe I (Sek I-VO) [vom 31. März 2010, zuletzt geändert am 4. April 2012], siehe § 9 Aufnahme nach Besuch einer Schule im Ausland sowie § 39 Schriftliche Prüfungen.

Die kompletten Texte der Verordnungen (VO-GO und Sek I-VO) sind auch nachzulesen unter www.berlin.de/sen/bildung/rechtsvorschriften.

Baden-Württemberg Hamburg Rheinland-Pfalz
Bayern Hessen Saarland
Berlin Mecklenburg-Vorpommern Sachsen
Brandenburg Niedersachsen Sachsen-Anhalt
Bremen Nordrhein-Westfalen Schleswig-Holstein
Thüringen