AJA-Stipendien für den Schüleraustausch

AJA schreibt für das Programmjahr 2017/2018 Teilstipendien im Wert von 100.000 Euro aus. Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 15. November auf eins von zehn Teilstipendien für alle Länder, die die AJA-Organisationen anbieten und für die Dauer eines Schul- oder Schulhalbjahres bewerben. Voraussetzung sind soziales Engagement und finanzielle Bedürftigkeit. Zu Programmbeginn müssen die Teilnehmer zwischen 14 und 18 Jahren sein. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber füllen unter „Jetzt bewerben“ das Online-Formular aus. Allgemeine Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.AJA-Stipendien

Ehemalige AJA-Stipendiaten erzählen unter „AJA-Stipendiaten berichten“ von ihren Erfahrungen während des Schüleraustauschs.

Kombination eines AJA-Stipendiums mit Auslands-BAFöG
Durch die gleichzeitige Beantragung von Auslands-BAföG, welches nicht zurückgezahlt werden muss, kann mit den AJA-Teilstipendien ein Austauschprogramm mit nur sehr geringer Eigenbeteiligung finanziert werden. Je nach Gastland sind unterschiedliche BAföG-Stellen für die Bearbeitung des Antrags zuständig. Alle Kontaktdaten sowie weitere Informationen gibt es unter www.das-neue-bafoeg.de/de/441.php

Stipendien der Mitgliedsorganisationen des AJA

Neben dem AJA-Stipendium vergeben die AJA-Mitgliedsorganisationen jährlich über   4 Millionen Euro an Stipendien für den internationalen Schüleraustausch. Unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten ist es dadurch bis zu 1/3 der Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich, einen Austausch mit einem Teil- oder Vollstipendium zu absolvieren. Die AJA-Organisationen kooperieren dafür mit zahlreichen Stiftungen sowie deutschen und internationalen Unternehmen. Informationen zu den Stipendienprogrammen der einzelnen AJA-Mitglieder stehen auf den Seiten der Organisationen zur Verfügung:

Stipendienprogramme bei AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Stipendienprogramme bei Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
Stipendienprogramme bei Experiment e.V.
Stipendienprogramme bei Open Door International e.V.
Stipendienprogramme bei Partnership International e.V.
Stipendienprogramme bei Rotary Jugenddienst Deutschland e.V.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP)
Aus Anlass des 300. Jahrestags der ersten deutschen Einwanderung in die USA wurde 1983 gemeinsam vom US-amerikanischen Kongress und dem Deutschen Bundestag das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ins Leben gerufen. Die AJA-Mitglieder AFS, YFU, Experiment, Open Door International und Partnership International sind im Auftrag des Deutschen Bundestages an seiner Durchführung beteiligt.

Das PPP – in den USA bekannt unter dem Namen „Congress-Bundestag Youth Exchange Program“ (CBYX) – soll der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit vermitteln, die auf gemeinsamen politischen und kulturellen Wertvorstellungen beruht. Die jugendlichen Teilnehmenden, die für dieses Programm ausgewählt werden, erhalten öffentlich finanzierte, einjährige Vollstipendien. Der Deutsche Bundestag und der U.S. Congress erwarten, dass die Stipendiaten als junge „Botschafter“ ihres Landes einen dauerhaften Beitrag zur Gestaltung der transatlantischen Beziehungen leisten.

Bundesweit stehen rund 360 Stipendien für Schülerinnen, Schüler und junge Berufstätige zur Verfügung. Die Bewerbung erfolgt nach Bundestagswahlkreisen. Informationen zum Bewerbungsverfahren bietet die Seite www.bundestag.de/ppp.

Derzeit entsenden die vier AJA-Organisationen jährlich je 60 Schülerinnen und Schüler in die USA und organisieren die Aufnahme von je 50 amerikanischen Schülern in deutschen Gastfamilien, während Open Door International am Aufnahmeprogramm der jungen Berufstätigen beteiligt ist.