10. Fachtagung Bildung im Ausland – Schüleraustausch erfolgreich zu Ende gegangen

Berlin, 8. Dezember 2017 – Am 5. und 6. Dezember trafen sich Vertreterinnen und Vertreter von im internationalen Schüleraustausch tätigen Unternehmen, Organisationen und Institutionen auf Einladung des AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch* zu ihrer jährlichen Fachtagung.

Zwei Tage lang debattierten die Vertreterinnen und Vertreter der Branche intensiv über aktuelle Entwicklungen im Schüleraustausch und tauschten ihre Erfahrungen aus. Dabei hatten sie Themen wie die aktuelle politische Situation in den USA, die Auswirkungen von G8 und G9 auf den Schüleraustausch sowie psychologische Erkrankungen von Austauschschülern im Blick. Die Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichen Organisationen besprachen auch neue Entwicklungen und Konzepte im internationalen Schüleraustausch, wie beispielsweise den Ausbau von Programmen für die Zielgruppe der sozial benachteiligten Schülerinnen und Schüler. Es wurde deutlich, dass die Förderung des Verständnisses für andere Kulturen durch Schüleraustausch angesichts der aktuellen weltweiten massiven politischen Veränderungen wichtiger denn je ist.

*„Die Fachtagung Bildung im Ausland wurde 2008 von dem unabhängigen Bildungsberatungsdienst weltweiser ins Leben gerufen. Ziel ist es, der Jugendaustausch-Branche eine Plattform zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu bieten. Im Zentrum steht die Kommunikation der Teilnehmenden im Plenum. Methoden sind z.B. kurze Impulsreferate von Vertretern der Branche, aber auch Workshops und Fortbildungsangebote dürfen hierbei Berücksichtigung finden. Die zweitägige Fachtagung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen im Bereich „Bildung im Ausland“, aber auch an Vertreter gemeinnütziger Vereine oder staatlicher und privater Bildungseinrichtungen, für die diese Thematik von Interesse ist. Ihren Schwerpunkt hat die Tagung im Bereich Schüleraustausch, viele der diskutierten Themen sind aber auch programmübergreifend aufschlussreich.“

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email