Interkulturelle Neugier ist ansteckend: Gastfamilien im Auswärtigen Amt geehrt

Gemeinsam mit Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer hatte der Arbeitskreis
gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) am 27. Mai 2015 rund 150 Gastfamilien sowie im interkulturellen Austausch ehrenamtliche Engagierte aus Berlin und ganz Deutschland ins Auswärtige Amt eingeladen, um ihren Beitrag zur Willkommenskultur in Deutschland zu würdigen und ihr ehrenamtliches Engagement stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

„Sie öffnen Türen, und Sie öffnen auch Ihre Herzen für die jungen Menschen, die zu uns kommen. Und damit öffnen Sie auch bei den jungen Menschen die Herzen für Deutschland“, sagte Staatsministerin Böhmer in ihrer Videobotschaft an die Gastfamilien. Sie hoffe, dass viele dem Beispiel der anwesenden Gastfamilien folgen, um noch mehr jungen Menschen ihren Wunsch zu ermöglichen, ein Jahr in Deutschland zu verbringen. Denn interkulturelle Neugier ist ansteckend. Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle und selbst mehrfacher Gastvater, schilderte seine prägenden Erfahrungen mit Gastschülern, mit denen ihn zum Teil bis heute eine enge Freundschaft verbindet. Auch die ehemalige Gastschülerin
Celina Aurora Molina aus Paraguay, die heute als Dozentin im Auswärtigen Amt arbeitet, berichtete von ihrer tiefen Beziehung zu ihrer Gastfamilie. Zuletzt bot James Roldan, Teilnehmer des diesjährigen Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP), den Besuchern einen unterhaltsamen musikalischen Einblick in seine Zeit als Austauschschüler in Warburg. Beim anschließenden Empfang im Lichthof des Auswärtigen Amtes hatten die Gäste Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und den Abend mit interessanten und anregenden Gesprächen ausklingen zu lassen.

Auch für dieses Jahr suchen die Mitgliedsorganisationen des AJA noch Gastfamilien, die neugierig auf eine interkulturelle Erfahrung sind. Kontakt: Anna Wasielewski, Repräsentantin des AJA, (Tel.: 030/33309875, E-Mail: anna.wasielewski@aja-org.de).

 

DEU, Deutschland, Berlin, 27.05.2015, Auswärtiges Amt, Festakt und Empfang des AJA (Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) zur Würdigung des Ehrenamtlichen Engagements von Gastfamilien, [(c) Kai Bienert, Borkumstr.10, 13189 Berlin, Tel: 030 4719696, Mobil: 0171 5418507, Email: kb@mutesouvenir.com, www.mutesouvenir.com, Bankverbindung: Deutsche Bank 24, BLZ: 10070024, KTO: 2067650, IBAN: DE83100700240206765000, BIC(SWIFT):DEUTDEDBBER, Finanzamt Berlin Pankow/Weissensee, StNr.:35/229/00156, UST-ID:DE137081101,NUTZUNG NUR GEGEN HONORAR UND COPYRIGHTNENNUNG!WWW.FREELENS.COM/CLEARING/] [#0,26,121#]

DEU, Deutschland, Berlin, 27.05.2015, Auswärtiges Amt, Festakt und Empfang des AJA (Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) zur Würdigung des Ehrenamtlichen Engagements von Gastfamilien, [(c) Kai Bienert, Borkumstr.10, 13189 Berlin, Tel: 030 4719696, Mobil: 0171 5418507, Email: kb@mutesouvenir.com, www.mutesouvenir.com, Bankverbindung: Deutsche Bank 24, BLZ: 10070024, KTO: 2067650, IBAN: DE83100700240206765000, BIC(SWIFT):DEUTDEDBBER, Finanzamt Berlin Pankow/Weissensee, StNr.:35/229/00156, UST-ID:DE137081101,NUTZUNG NUR GEGEN HONORAR UND COPYRIGHTNENNUNG!WWW.FREELENS.COM/CLEARING/] [#0,26,121#]

DEU, Deutschland, Berlin, 27.05.2015, Auswärtiges Amt, Festakt und Empfang des AJA (Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) zur Würdigung des Ehrenamtlichen Engagements von Gastfamilien, [(c) Kai Bienert, Borkumstr.10, 13189 Berlin, Tel: 030 4719696, Mobil: 0171 5418507, Email: kb@mutesouvenir.com, www.mutesouvenir.com, Bankverbindung: Deutsche Bank 24, BLZ: 10070024, KTO: 2067650, IBAN: DE83100700240206765000, BIC(SWIFT):DEUTDEDBBER, Finanzamt Berlin Pankow/Weissensee, StNr.:35/229/00156, UST-ID:DE137081101,NUTZUNG NUR GEGEN HONORAR UND COPYRIGHTNENNUNG!WWW.FREELENS.COM/CLEARING/] [#0,26,121#]

Fotos: Kai Bienert

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email