Fachtagung „Interkultureller Schüleraustausch: Zukunft und Bildungspotentiale“

Auftakt zu jährlichen Konferenzen zum Thema Jugendaustausch in Sachsen: Wie mit Programmen zum Schüleraustausch und internationalen Projekten die Entwicklung der Sprachfähigkeit und die interkulturelle Kompetenz gefördert werden kann, steht im Mittelpunkt einer Fachtagung am 10. November in Dresden.

Als Veranstalter wendet sich das Sächsische Staatsministerium für Kultus in Kooperation mit dem Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) und der Bildungs- und Begegnungsstätte der Brücke/Most-Stiftung nicht nur an im Austausch erfahrene Lehrkräfte, sondern auch an „Neueinsteiger“.

Mit dieser Tagung werden eine Plattform für einen Erfahrungsaustausch auf regionaler und überregionaler Ebene, praktische Ressourcen und Tipps in Workshops, ein Marktplatz und Vernetzungsmöglichkeiten mit außerschulischen Akteuren geboten.

Außerdem wollen die Veranstalter Ihnen Argumente für eine pädagogische Positionierung des Schüleraustauschs mit auf den Weg geben und damit eine größere Anerkennung der Qualität Ihrer Arbeit im internationalen Schüleraustausch in der Öffentlichkeit herstellen.

Die EU unterstützt im Jahr 2008 mit dem „Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs“ die Entwicklung interkultureller Sensibilität zwischen Kulturen inbesonderer Weise.

Siehe auch die Blitzmeldung vom 19.8.2008 der Sächsischen Bildungsagentur.

Den Flyer zur Veranstaltung gibt es als PDF-Dokument zum Download.

 

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email